Madonna Benois, c.1478 Leonardo da Vinci (1452-1519)

Standort: The State Hermitage Museum St. Petersburg Russia
Originalmaß: 49.5 x 33 cm

Ölgemälde Reproduktion

Revue verfassen
$1574.93 USD
Bedingung : Ungerahmt
SKU:VIL-1015
Bildmaß:

Sollten Sie eine Gröβe des Bildes wünschen, die sich von der angebotenen unterscheidet

Beschreibung

Komplett handbemalt
Gemalt von Akademie absolvierte europäische Künstler
Museumsqualität
+ 4cm (1.6") Ränder zum Strecken
Schaffungszeit: 8-9 wochen
Versandkostenfrei!

Wir schaffen unsere Gemälde in Museumsqualität und unter Berücksichtigung höchster akademischer Standards. Die Gemälde-Reproduktion wird vollständig mit Ölfarben auf eine leere Leinwand gemalt. Wir fügen zusätzlich 4 cm leeren Abstand über die angebotene Gröβe hinzu, welche für strecken der Leinwand auf den Keilrahmen benutzt werden.

Die Schaffung Ihrer Leonardo da Vinci nimmt Zeit in Anspruch. Das Bild sollte nicht zu schnell gemalt werden, man sollte keinen Fristen hinterherjagen. Das Bild benötigt Zeit, um hohe Qualität und Detailtreue zu erreichen, sowie um vollständig versandbereit zu trocknen. Abhängig vom Aufwand, von der Detailgetreue und Bildgröße, brauchen wir 8-9 Wochen, um das Bild fertig zu stellen.
Wenn eine Änderung in Bezug auf die Frist notwendig sein sollte, oder sollte Ihre Bestellung in einer für uns äuβerst belebten Periode aufgegeben werden, werden wir Sie per E-Mail über die, von uns für Ihre Reproduktion gebrauchte Zeit, informiert.

Wir rahmen unsere Ölgemälde-Reproduktionen nicht ein. Die Ölgemälde sind ein kostenaufwendiges Produkt, und die Gefahr einer Beschädigung eines im Rahmen gespannten Gemäldes während des Transportes ist äuβerst hoch.
Außerdem gibt es postalische Beschränkungen bezüglich der Größe der Sendung.
Darüber hinaus kann der Versandpreis aufgrund der Abmessungen der gespannten Leinwand den Preis des Produkts selbst übersteigen.

Sie können Ihr Gemälde in Ihrem örtlichen Rahmengeschäft aufspannen und einrahmen.

Sobald das Gemälde Madonna Benois fertig und trocken ist, wird es an Ihre Lieferadresse versendet.

Wir bieten kostenlosen Versand sowie kostenpflichtige Express-Transportdienste an.

Die Leinwand es eingerollt, in einem festen und sicheren Versandrohr. Sie können den Versandpreis mit dem Tool Geschätzte Steuern und Versandgebühren überprüfen.

Über 20 Jahre Erfahrung
Nur Museumsqualität

TOPofART Gemälden stellen wir nur mit Museumsqualität her. Unsere Künstler mit akademischer Ausbildung lassen keine Kompromisse in Bezug auf die Qualität und der Detailtreue des bestellten Gemäldes zu. Wir pflegen keine Zusammenarbeit und werden nie eine solche mit Ateliers mit niedriger Qualität aus dem Fernen Osten zulassen. Wir sind in Europa ansässig, und Qualität ist unsere leitende Priorität.

Madonna and Child with Flowers, otherwise known as the Benois Madonna, could be one of two Madonnas started by Leonardo da Vinci, as he remarked himself, in October 1478. The other one could be Madonna with the Carnation from Munich.
It is likely that the Benois Madonna was the first work painted by Leonardo independently from his master Verrocchio. There are two Leonardo's preliminary sketches for this piece in the British Museum. As for Madonna's toothless smile, it is tempting to suggest that the work, like so many other Leonardo's paintings, was left unfinished.
The composition of Madonna and Child with Flowers proved to become one of Leonardo's most popular. It was extensively copied by young painters, including Raphael, whose own version of Leonardo's design (Madonna of the Pinks) was acquired in 2004 by the National Gallery, London.
For centuries, Madonna and Child with Flowers was considered lost. Only in 1909, the architect Leon Benois sensationally exhibited it in St Petersburg as part of his father-in-law's collection. The painting had been apparently brought from Italy to Russia by the notable connoisseur Alexander Korsakov in the 1790s. Upon Korsakov's death, it was sold by his son to the Astrakhan merchant Sapozhnikov for 1400 roubles, and so passed by inheritance to the Benois family in 1880. After many a squabble on attribution, Leon Benois sold the painting to the Imperial Hermitage Museum in 1914. Ever since then, it has been exhibited in St Petersburg.

Write a review

Write your review here!
Top