Porträt von Pietro Berettini da Cortona

Pietro Berettini da Cortona Gemälde Reproduktionen 1 von 1

1596-1669

italienischer Barockmaler und Architekt

Pietro Berettini da Cortona, auch bekannt als Pietro da Cortona, war ein bedeutender Barockmaler und Architekt, der im 17. Er wurde am 1. November 1596 in Cortona, einer kleinen Stadt in der Toskana, Italien, geboren. Sein Vater, Andrea Berrettini, war ein Schneider.

Pietro begann seine künstlerische Laufbahn als Lehrling bei dem Maler und Architekten Andrea Commodi in Florenz. Später, im Jahr 1612, zog er nach Rom, wo er seine Studien unter der Leitung von Baccio Ciarpi und Federico Zuccari fortsetzte. In Rom wurde er Teil des Künstlerkreises um die mächtige Familie Barberini, die zu den wichtigsten Kunstmäzenen gehörte.

Eines von Pietros ersten großen Werken waren die Fresken, die er im Palazzo Barberini, dem Wohnsitz der Familie Barberini, malte. Die Fresken stellen Szenen aus dem Leben von Papst Urban VIII. dar, der ein Mitglied der Familie war. Der Erfolg dieses Werks machte andere wohlhabende Mäzene auf Pietro aufmerksam, und er erhielt immer mehr Aufträge sowohl für Malerei als auch für Architektur.

Pietros Stil zeichnete sich durch dramatische, grandiose Kompositionen und einen kühnen Einsatz von Farbe und Licht aus. Er verstand es auch, illusionistische Effekte zu erzielen, wie etwa gemalte architektonische Elemente, die dreidimensional erschienen. Neben seinen Fresken war er auch für seine Altarbilder, Porträts und dekorativen Werke bekannt.

Auf dem Gebiet der Architektur war Pietro an der Gestaltung mehrerer wichtiger Gebäude beteiligt, darunter die Kirche Santa Maria della Pace und der Palazzo Pamphilj in Rom. Er wurde auch mit der Gestaltung der Fassade der Kirche San Lorenzo in Lucina beauftragt, die als eines seiner wichtigsten architektonischen Werke gilt.

Pietro da Cortonas Karriere war sehr erfolgreich, und er wurde weithin als einer der führenden Künstler seiner Zeit anerkannt. Im Jahr 1627 wurde er in die renommierte Accademia di San Luca in Rom gewählt und war später deren Präsident. Außerdem wurde er 1635 von Papst Urban VIII. mit dem Christusorden ausgezeichnet.

Pietro starb am 16. Mai 1669 in Rom im Alter von 72 Jahren. Sein Vermächtnis wird in Italien und darüber hinaus weiterhin gefeiert, und seine Werke sind in vielen Museen und Kirchen auf der ganzen Welt zu sehen.

2 Pietro da Cortona Gemälden

The Punishment of Hercules, 1635 von Pietro da Cortona | Gemälde-Reproduktion

The Punishment of Hercules 1635

Ölgemälde
$3365
Leinwand Kunstdruck
$53.30
SKU: CPB-4875
Pietro Berettini da Cortona
Originalmaß: 300 x 200 cm
Liechtenstein Museum, Vienna, Austria

The Madonna and Child with Saint Martina, c.1645 von Pietro da Cortona | Gemälde-Reproduktion

The Madonna and Child with Saint Martina c.1645

Ölgemälde
$2887
Leinwand Kunstdruck
$64.31
SKU: CPB-17703
Pietro Berettini da Cortona
Originalmaß: 70 x 58 cm
Kimbell Art Museum, Fort Worth, USA

Top