Descent from the Cross, c.1435 Rogier van der Weyden (c.1399/00-1464)

Standort: Prado Museum Madrid Spain
Originalgröße: 220 x 262 cm
Descent from the Cross, c.1435 | van der Weyden | Gemälde Reproduktion

Ölgemälde Reproduktion

1 Revue
$18365.98 USD
Bedingung : Ungerahmt
SKU:WRV-916
Gemälde Größe:

Sollten Sie eine Gröβe des Bildes wünschen, die sich von der angebotenen unterscheidet

Beschreibung

Komplett handbemalt
Gemalt von Akademie absolvierte europäische Künstler
Museumsqualität
+ 4cm (1.6") Ränder zum Strecken
Schaffungszeit: 8-9 wochen
Versandkostenfrei!

Wir schaffen unsere Gemälde in Museumsqualität und unter Berücksichtigung höchster akademischer Standards. Die Gemälde-Reproduktion wird vollständig mit Ölfarben auf eine leere Leinwand gemalt. Wir fügen zusätzlich 4 cm leeren Abstand über die angebotene Gröβe hinzu, welche für strecken der Leinwand auf den Keilrahmen benutzt werden.

Die Schaffung Ihrer Rogier van der Weyden nimmt Zeit in Anspruch. Das Bild sollte nicht zu schnell gemalt werden, man sollte keinen Fristen hinterherjagen. Das Bild benötigt Zeit, um hohe Qualität und Detailtreue zu erreichen, sowie um vollständig versandbereit zu trocknen. Abhängig vom Aufwand, von der Detailgetreue und Bildgröße, brauchen wir 8-9 Wochen, um das Bild fertig zu stellen.
Wenn eine Änderung in Bezug auf die Frist notwendig sein sollte, oder sollte Ihre Bestellung in einer für uns äuβerst belebten Periode aufgegeben werden, werden wir Sie per E-Mail über die, von uns für Ihre Reproduktion gebrauchte Zeit, informiert.

Wir rahmen unsere Ölgemälde-Reproduktionen nicht ein. Die Ölgemälde sind ein kostenaufwendiges Produkt, und die Gefahr einer Beschädigung eines im Rahmen gespannten Gemäldes während des Transportes ist äuβerst hoch.
Außerdem gibt es postalische Beschränkungen bezüglich der Größe der Sendung.
Darüber hinaus kann der Versandpreis aufgrund der Abmessungen der gespannten Leinwand den Preis des Produkts selbst übersteigen.

Sie können Ihr Gemälde in Ihrem örtlichen Rahmengeschäft aufspannen und einrahmen.

Sobald das Gemälde Descent from the Cross fertig und trocken ist, wird es an Ihre Lieferadresse versendet.

Wir bieten kostenlosen Versand sowie kostenpflichtige Express-Transportdienste an.

Die Leinwand es eingerollt, in einem festen und sicheren Versandrohr. Sie können den Versandpreis mit dem Tool Geschätzte Steuern und Versandgebühren überprüfen.

Über 20 Jahre Erfahrung
Nur Museumsqualität

TOPofART Gemälden stellen wir nur mit Museumsqualität her. Unsere Künstler mit akademischer Ausbildung lassen keine Kompromisse in Bezug auf die Qualität und der Detailtreue des bestellten Gemäldes zu. Wir pflegen keine Zusammenarbeit und werden nie eine solche mit Ateliers mit niedriger Qualität aus dem Fernen Osten zulassen. Wir sind in Europa ansässig, und Qualität ist unsere leitende Priorität.

1 Reviews

1 Revue

5.00 Gesamtbewertung

5
1
4
0
3
0
2
0
1
0

User Avatar
GygyVerified Reviewer
12th June 2016 8:44pm
Rogier van der Weyden - Descent from the Cross

This marks the moment of the artist's maturity and is one of the most monumental conceptions. The scene, as in contemporaneous sculpture, directly relates to theatrical performances.

The space is a narrow stage on which the sculptural figures are compressed in twos - threes at the centre - that do not protrude beyond the architectural setting. Walls close off the stage. The ground is rocky and has flowers growing in it. The composition moves from St. John to the Magdalen on the right.

In this large curve, the fainting Madonna and the lifeless body of Christ inscribe two big, repeating ellipses, moving laterally and arrested above by other curves moving in the opposite direction. This web of agitated motion (to which other associated elements are connected) also has repercussions from front to back in the entangled and embracing figures. The complex thus organized in a narrow space, within a reduced volume, assumes an agitated, dramatic quality through the containment of geometric and volumetric rhythms. This is reinforced by internally connected flows and returns, which require a visual itinerary that is continuous, but rich in breaks and contrasts.

To this compositional drama is added the plastic elements of the figures and the drapery - restless and fragmented - as well as the discontinuous rhythm of the distances both aboye and below of the intersecting solids and voids. The artist does not spare sumptuous and brilliant notes in the grandiose composition, which achieves by stylistic means a rare power of tragic representation.

Write a review

Write your review here!
Top