Moses Saved from the Waters of the Nile, c.1639/40 Claude Lorrain (c.1602-1682)

Standort: Prado Museum Madrid Spain
Originalmaß: 209 x 138 cm
Moses Saved from the Waters of the Nile, c.1639/40 | Claude Lorrain | Gemälde Reproduktion

Ölgemälde Reproduktion

1 Revue
$2501.29 USD
Bedingung : Ungerahmt
SKU:LOC-15488
Bildmaß:

Wenn Sie eine andere Größe als die angebotene wünschen

Beschreibung

Vollständig handbemalt
Gemalt von europäischen Künstlern mit akademischer Ausbildung
Museumsqualität
+ 4 cm Spielraum zum Dehnen
Erstellungszeit: 8-9 Wochen
Kostenloser Versand!

Wir schaffen unsere Gemälde in Museumsqualität und unter Berücksichtigung höchster akademischer Standards. Die Gemälde-Reproduktion wird vollständig mit Ölfarben auf eine leere Leinwand gemalt. Wir fügen zusätzlich 4 cm leeren Abstand über die angebotene Gröβe hinzu, welche für strecken der Leinwand auf den Keilrahmen benutzt werden.

Die Schaffung Ihrer Claude Lorrain nimmt Zeit in Anspruch. Das Bild sollte nicht zu schnell gemalt werden, man sollte keinen Fristen hinterherjagen. Das Bild benötigt Zeit, um hohe Qualität und Detailtreue zu erreichen, sowie um vollständig versandbereit zu trocknen. Abhängig vom Aufwand, von der Detailgetreue und Bildgröße, brauchen wir 8-9 Wochen, um das Bild fertig zu stellen.
Wenn eine Änderung in Bezug auf die Frist notwendig sein sollte, oder sollte Ihre Bestellung in einer für uns äuβerst belebten Periode aufgegeben werden, werden wir Sie per E-Mail über die, von uns für Ihre Reproduktion gebrauchte Zeit, informiert.

Wir rahmen unsere Ölgemälde-Reproduktionen nicht ein. Die Ölgemälde sind ein kostenaufwendiges Produkt, und die Gefahr einer Beschädigung eines im Rahmen gespannten Gemäldes während des Transportes ist äuβerst hoch.
Außerdem gibt es postalische Beschränkungen bezüglich der Größe der Sendung.
Darüber hinaus kann der Versandpreis aufgrund der Abmessungen der gespannten Leinwand den Preis des Produkts selbst übersteigen.

Sie können Ihr Gemälde in Ihrem örtlichen Rahmengeschäft aufspannen und einrahmen.

Sobald das Gemälde Moses Saved from the Waters of the Nile fertig und trocken ist, wird es an Ihre Lieferadresse versendet.

Wir bieten kostenlosen Versand sowie kostenpflichtige Express-Transportdienste an.

Die Leinwand es eingerollt, in einem festen und sicheren Versandrohr. Sie können den Versandpreis mit dem Tool Geschätzte Steuern und Versandgebühren überprüfen.

Über 20 Jahre Erfahrung
Nur Museumsqualität

TOPofART Gemälden stellen wir nur mit Museumsqualität her. Unsere Künstler mit akademischer Ausbildung lassen keine Kompromisse in Bezug auf die Qualität und der Detailtreue des bestellten Gemäldes zu. Wir pflegen keine Zusammenarbeit und werden nie eine solche mit Ateliers mit niedriger Qualität aus dem Fernen Osten zulassen. Wir sind in Europa ansässig, und Qualität ist unsere leitende Priorität.

1 Reviews

1 Revue

5.00 Gesamtbewertung

5
1
4
0
3
0
2
0
1
0

User Avatar
GygyVerified Reviewer
14th June 2016 11:08pm
Claude Lorrain - Landscape with the Finding of Moses

Painted in about 1638, certainly by Claude's own hand, it was bought with eight others from the artist by Philip IV. As is generally the case with his landscapes, the figures were accessories requested by the client, and were added by other artists to a picture which was conceived as a pure landscape. A Frenchman in Rome, first associated with Tassi, Breenbergh and Bril, then with Poussin, Dequesnoy, Sandrart and Pieter van Laer, Claude, from his first beginnings until the years of his fame, followed an independent course. He made a single-minded communion with nature - not always faithfully reproduced, in fact often interpreted fantastically - at times associated with dreams of remote, fabulous antiquity, and with scenes of palaces drenched in light, of temples, ruins and seaports lit up by the rising or the setting sun. Claude repeated this landscape, but with a different illumination between the intersecting masses of trees. Here there is a sparkling sheet of water beyond the waterfall, and beyond it extends the aqueduct towards the valley and Mount Soracte, in a haze of silvery veils under the wide, sunny sky. The lyrical devotion of these landscapes engrosses one in a contemplation where every consideration gives way to that of the root identity of man vis-a-vis nature. From this point of view, Claude went beyond genre in both the rustic, country-style or hunting mode and in the staging of sacred or mythological scenes - which he retained only for clients bound to literary and rhetorical themes. As an artist he was responsible for a new concept, that of the exclusive and independent choice of one's own conditions of expression. The solitary landscape, with its inviting trees and hills, with its intimate aspect of a world that can open up at any moment and at every step, is the hero of his art.
Top