Venus und Adonis, c.1580 | Veronese | Gemälde Reproduktion
Venus und Adonis, c.1580 | Veronese | Gemälde Reproduktion
Examples of Quality - Video

Venus und Adonis, c.1580 Ölgemälde Reproduktion
Paolo Cagliari Veronese (c.1528-1588)

Standort: Prado Museum Madrid Spain
Originalgröße: 162 x 191 cm
5/5 | 1 Revue

Ölgemälde Reproduktion

SKU: VPC-16741
Gemälde Größe: $1030.00
Komplett handbemalt
Gemalt von Akademie absolvierte europäische Künstler
Nur Museumsqualität
+ 4cm (1.6") Ränder zum Strecken
Schaffungszeit: 6-7 wochen
Versandkostenfrei!
×
Weltweit Kostenlos Standardversand (10-14 Arbeitstage) $0.00 USD

EMS (5-6 Arbeitstage)

FedEx (3-4 Arbeitstage)

Der Preis einer Lieferung mit Priorität oder einer Expresslieferung hängt vom Gewicht, vom Volumen und vom Bestimmungsort der Sendung ab. Sie können die Versandkosten der Bestellung auf dem Bildschirm des Warenkorbes nachprüfen.
Sollten Sie eine Gröβe des Bildes wünschen, die sich von der angebotenen unterscheidet, treten Sie, bitte mit uns in Kontakt.

Über 20 Jahre Erfahrung
Nur Museumsqualität

Material:

Die Gemälde-Reproduktion wird vollständig mit Ölfarben auf eine leere Leinwand gemalt. Wir fügen zusätzlich 4cm leeren Abstand über die angebotene Gröβe hinzu, welche für das Einspannen der Leinwand auf den Unterrahmen benutzt werden.

Schaffungszeit:

Die Schaffung Ihrer Paolo Cagliari Veronese Handgemalte Reproduktion nimmt Zeit in Anspruch. Das Bild sollte nicht zu schnell gemalt werden, man sollte keinen Fristen hinterherjagen. Das Bild benötigt Zeit, um hohe Qualität und Detailtreue zu erreichen, sowie um vollständig versandbereit zu trocknen. Abhängig vom Aufwand, von der Detailgetreue und Bildgröße, brauchen wir 6-7 Wochen, um das Bild fertig zu stellen.
Wenn eine Änderung in Bezug auf die Frist notwendig sein sollte, oder sollte Ihre Bestellung in einer für uns äuβerst belebten Periode aufgegeben werden, werden wir Sie per E-Mail über die, von uns für Ihre Reproduktion gebrauchte Zeit, informiert.

Versand:

Wir rahmen unsere Ölgemälde-Reproduktionen nicht ein. Die Handgemalte Reproduktion in Ölfarben sind ein kostenaufwendiges Produkt, und die Gefahr einer Beschädigung eines im Rahmen gespannten Gemäldes während des Transportes ist äuβerst hoch. Venus und Adonis von Veronese ist nicht eingerahmt, und Sie erhalten es eingerollt, in einem festen und sicheren Versandrohr.
Sie können die Versandkosten der Bestellung auf dem Bildschirm des Warenkorbes nachprüfen.

TOPofART Gemälden stellen wir nur mit Museumsqualität her. Unsere Maler mit akademischer Ausbildung lassen keine Kompromisse in Bezug auf die Qualität und der Detailtreue des bestellten Gemäldes zu. Wir pflegen keine Zusammenarbeit und werden nie eine solche mit Ateliers mit niedriger Qualität aus dem Fernen Osten zulassen. Wir sind in Europa ansässig, und Qualität ist unsere leitende Priorität.

Reviews (1)


User Avatar
Gygy
Paolo Veronese - Venus and Adonis.

Certainly a genius in painting, Paolo Veronese maintained from the beginning to the end of his career a number of constant factors. As interpreter of certain aspirations of the culture of his time, he risked alienation from the deepest and most uneasy currents of 16th-century spirituality, pursuing his own ideal of formal perfection, which in the end is an escape. The last of Paolo's production (1570-88), however, is touched by a breath of pathos and reflects the need for meditation, which is evident not only in his choice of themes but in the evolution of his style.

But noble images were also produced in this period, such as the allegorical fables painted for Rudolph II and this idyll of Venus and Adonis. "The two protagonists are lost in the same enchantment as Tasso's Rinaldo and Amida," as R. Pallucchini says. And this is true especially for the enchanted atmosphere in which the artist immersed his figures: the diaphanously luminous Venus, Adonis relaxed in sleep, Cupid holding back the impatient dog. There is not, however, as in Tasso's poetry, a dramatic motive to Paolo Veronese's escapism. To appreciate this it is enough to compare the thematic development of Titian's Venus and Adonis, with its presentiment of death, and the somewhat fatuous gesture of Venus waving her fan and watching over her sleeping lover in Paolo's version. Certainly his classical inclinations, after the dissipation of his energies as a colourist in such canvases as the Marriage of St. Catherine and the Rape of Europa in the Palazzo Ducale, here again recover their beautiful equilibrium.
16th November 2015 9:24pm

Add Review

Write your review here!